Laufgürtel: Der perfekte Begleiter für kurze und lange Nordic Walking Touren

Laufgürtel: Der perfekte Begleiter während des Nordic Walkings

Laufgürtel bieten ein absolutes Minimum am Stauraum, stören dafür aber am wenigsten beim Sport. (Quelle: Fahroni/shutterstock.com)

Nordic Walking, Jogging und Co haben alle dasselbe Problem: Wohin mit den Schlüsseln, dem Smartphone und der Brieftasche? Und was noch viel wichtiger ist: Wie bringst Du die Sachen unter, ohne dass sie beim Sport stören?

Hier kommen Laufgürtel ins Spiel. Dabei handelt es sich um eine enganliegende, schmale Variante der klassischen Bauchtasche.

Laufgürtel auf Amazon*

Was genau ist ein Laufgürtel?

Laufgürtel sind die idealen Begleiter für Nordic Walker. Die praktischen Bauch- bzw. Gürteltaschen sind speziell dafür konzipiert, beim Sport ausreichend Bewegungsfreiheit und Stauraum für alle notwendigen Utensilien zu bieten. Du fixierst sie streng an Deinem Körper, sodass sie Deine Bewegungsfreiheit nicht einschränken.

Wichtige Gegenstände sind sicher verstaut und dennoch zu jeder Zeit griffbereit. Im Idealfall sind Laufgürtel so leicht und angenehm, dass Du sie bereits nach kurzer Zeit gar nicht mehr bewusst wahrnimmst.

Für gewöhnlich trägt man Laufgürtel um die Körpermitte herum, da der Körper während der Laufbewegung hier relativ ruhig ist. Als ideal gelten drei bis fünf Zentimeter unterhalb des Bauchnabels. Ob Du Deinen Gürtel über oder unter Deiner Sportkleidung trägst, darüber entscheidet allein Dein persönlicher Geschmack.

Wie unterscheiden sich Laufgürtel von klassischen Bauchtaschen?

Im Gegensatz zur klassischen Bauchtasche liegen Laufgürtel sehr viel enger am Körper an. Gleichzeitig fixieren sie die verstauten Gegenstände, sodass während des Sports nichts auf und ab wippen, wackeln, hüpfen oder klimpern kann.

In der Regel sind Laufgürtel sehr viel leichter und flacher, sodass Du sie unauffällig unter der Sportkleidung tragen kannst.

Laufgürtel auf Amazon*

Verschiedene Varianten von Laufgürteln

Natürlich gibt es Laufgürtel von unzähligen Herstellern, die sich allesamt voneinander unterscheiden. Insgesamt lassen sich Laufgürtel aber in 3 verschiedene Typen einteilen:

1. Der schmale Laufgürtel

Wer zum Nordic Walking nur das Allernötigste mitnehmen möchte, der ist mit einem schmalen Laufgürtel bestens beraten. Er ist sehr leicht und verfügt in den meisten Fällen über ein Fach, das ausreichend Platz für Schlüssel und Smartphone bietet.

Zumeist besteht der schmale Laufgürtel aus dünnem und elastischem Material, das sich entsprechend dehnt, um sich an den jeweiligen Inhalt anzupassen. Aber Vorsicht! Wer nicht aufpasst, zerkratzt unter Umständen sein Smartphone mit dem Schlüssel.

Du kannst den schmalen Laufgürtel individuell anpassen. Er liegt eng am Körper an und Du kannst ihn sowohl unter als auch über der Sportkleidung tragen.

2. Der röhrenförmige, elastische Laufgürtel

Eine weitere Variante ist der röhrenförmige Laufgürtel – auch Schlauchgürtel genannt. Ihn zeichnet die Tatsache aus, dass er aus nur aus einem Stück dehnbaren Stoff gefertigt ist, das in Form einer Röhre zusammengenäht wurde. Er ist sehr leicht und schmal, weder scheuert noch drückt er. Angezogen wird er von unten wie eine Hose.

In der Regel bietet er ein großes Fach und somit mehr Stauraum als der schmale Laufgürtel. Allerdings sind im Handel auch Gürtel mit mehreren separaten Fächern erhältlich. Diverse Öffnungen erlauben es, alle notwendigen Utensilien getrennt voneinander und rund um den Körper verteilt zu tragen.

Stretchiges Material sorgt dabei für einen festen Halt. Für den Schlüssel ist zumeist ein Karabinerhaken vorgesehen. Der röhrenförmige Laufgürtel ist nicht individuell anpassbar. Du musst ihn deshalb in der passenden Größe kaufen.

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass die verwendeten Stoffe häufig nicht wasserdicht sind. Sowohl Regen als auch Schweiß können in das Innere vordringen. Deshalb empfehle ich Dir, Dein Smartphone in einem kleinen Plastikbeutel gegen eventuell eindringende Feuchtigkeit zu schützen. Oder aber, Du entscheidest Dich von Anfang an für ein Modell mit einem oder mehreren wasserdichten Fächern.

3. Trinkgürtel mit integrierter Flaschenhalterung

Für heiße Sommertage und besonders lange Nordic Walking Touren empfiehlt sich ein Laufgürtel mit Trinkflasche. Je nach Modell bietet er Platz für eine oder mehrere Trinkflaschen.

Wichtig ist, dass sich die Flaschen während der Bewegung nicht hin und her bewegen können. Der Fachhandel bietet neben reinen Flaschengürteln auch solche mit zusätzlichem Stauraum für alle notwendigen Utensilien.

Laufgürtel auf Amazon*

Welche Eigenschaften machen einen hochwertigen Laufgürtel aus?

Es gibt sehr hochwertige, aber auch sehr minderwertige Laufgürtel auf dem Markt. Worauf Du beim Kauf achten solltest, erfährst Du hier:

  • Gewicht
    Ein Laufgürtel sollte so leicht sein, dass er die Laufbewegung nicht beeinträchtigt.
  • Flexibilität
    Bei Varianten mit Gurt muss dieser flexibel anpassbar sein, um Rutschen, Wackeln und Auf- und Abwippen zu vermeiden. Weder sollte er scheuern noch kratzen.
  • Anzahl der Fächer
    Mehrere Fächer erlauben ein getrenntes Aufbewahren von Schlüsseln und Smartphone. Schutz vor Schweiß, Feuchtigkeit und Regen bietet ein wasserdichtes Fach.
  • Größe
    Elastische Gürtel müssen dehnbar genug sein, um sich ideal an den Körperbau des Trägers anpassen zu können. Keinesfalls darf er Druckstellen verursachen oder auf dem Hüftknochen aufliegen. Der Handel bietet Größen von XS bis XXL. Du solltest vor dem Kauf daher unbedingt Deinen Taillenumfang messen.
  • Material
    Alle verwendeten Materialien müssen hohen Ansprüchen genügen. Sie sollten deshalb langlebig, widerstandsfähig, reißfest, atmungsaktiv und hautfreundlich sein. Dabei gilt zu beachten: Je leichter das Material, desto besser. Nylon, Neopren und Polyester erfüllen diese Ansprüche.
  • Qualität
    Für eine gute Verarbeitung spricht, dass sämtliche Verschlüsse zuverlässig halten und sich rasch und ohne großen Aufwand öffnen und schließen lassen.
  • Schutz vor Feuchtigkeit
    Beim Kauf solltest Du auf Wetterfestigkeit achten, um den Inhalt verlässlich vor Feuchtigkeit und Nässe zu bewahren.
  • Stauraum
    Ein Laufgürtel sollte ausreichend Platz für die sichere Aufbewahrung der wichtigsten Gegenstände bieten.
  • Individuelle Vorlieben
    Zudem sollte er individuellen Vorlieben nachkommen und auf Wunsch mit Schlüsselkarabiner, Reflektoren, Kopfhörerausgang oder einer Flaschenhalterung ausgestattet sein.

Laufgürtel auf Amazon*

Welche Alternativen zum Laufgürtel gibt es?

Eine Alternative zum Laufgürtel wäre das Tragen eines kleinen Laufrucksacks. Auch dieser sitzt stramm an und stört weniger als ein normaler Rucksack.

Beim Nordic Walking ist der Laufgürtel jedoch klar im Vorteil:

  • Er ist leichter
  • Bietet mehr Bewegungsfreiheit
  • Entlastet den Rücken
  • Alle Gegenstände sind fixiert und jederzeit griffbereit

Als praktische Alternative zum Laufgürtel hat sich die Laufhose mit breitem und elastischem Bund herausgestellt. Hier ist der Laufgürtel in die Sportkleidung bereits integriert und alle Gegenstände lassen sich bequem verstauen und fixieren.

Als zweckmäßig erweisen sich ebenfalls Sportarmbänder für den Oberarm. Aufgrund ihrer geringen Größe bieten sie allerdings nur Platz für das Notwendigste.

Reduzieren auf ein Minimum: Welche Gegenstände sind beim Nordic Walking wirklich wichtig?

Wer sich für Nordic Walking entschieden hat, genießt die Freude an der Bewegung. Generell lassen sich alle Bewegungsabläufe am besten ohne zusätzliches Gewicht ausführen.

Doch es gibt Gegenstände, auf die viele Sportler beim Training weder verzichten können noch verzichten wollen. Hierzu zählen Haustürschlüssel, Geld und das geliebte Smartphone. Läufst Du besonders weite Strecken, empfiehlt sich die Mitnahme einer Trinkflasche und eines Snacks.

Letzten Endes entscheiden Deine persönlichen Vorlieben darüber, was Du in Deinen Laufgürtel packst. Natürlich wirken sich auch Trainingsdauer und Jahreszeit auf den Inhalt aus. Auf einsamen Strecken kann sich ein Pfefferspray oder ein Taschenalarm als sehr sinnvoll erweisen. Du selbst weißt am besten, ob Du Taschentücher, Blasenpflaster, Sportgel, Sonnencreme, Sonnenbrille oder einen Fitness-Tracker brauchst.

Wichtig ist, dass Du möglichst minimalistisch unterwegs bist. Je weniger Gegenstände Du dabei hast, desto geringer ist das Risiko, dass diese Deine natürlichen Bewegungsabläufe stören.

Laufgürtel auf Amazon*

Fazit: Laufgürtel sind beim Nordic Walking praktische Begleiter

Wie Du sehen kannst, sind Laufgürtel die idealen Begleiter beim Nordic Walking, wenn Du nicht weißt, wo Du Deine Sachen verstauen sollst.

Letztendlich zählen hier aber immer die persönlichen Vorlieben. Wer mit einer gemächlichen Geschwindigkeit walkt, kann auch seine Hosentaschen verwenden oder seinen Rucksack mitnehmen.

Wer das absolute Maximum an Effizienz herausholen möchte, der kommt um Laufgürtel wohl nicht herum.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 19. Januar 2021 aktualisiert.
Wer schreibt hier?

Ich heiße Thomas und betreibe den Sport Nordic Walking mittlerweile seit über 5 Jahren. Du hast Fragen oder möchtest Kritik oder Feedback abgeben? Dann kontaktiere mich doch einfach über das Kontaktformular.