Nordic Walking für Senioren: Ein Jungbrunnen für ältere Semester?

Nordic Walking für Senioren: Ein Jungbrunnen für ältere Semester?

Nordic Walking ist eine hervorragende Sportart für aktive Senioren, die auch weiterhin fit bleiben oder werden möchten. (Quelle: pikselstock/shutterstock.com)

Nordic Walking ist die ideale Sportart für Senioren – aber natürlich auch für alle anderen, die Spaß daran haben. Die Alternative zum Joggen stärkt den Kreislauf und hält jung. Viele Ältere begeistern sich also nicht ohne Grund für das rasche Gehen mit Stöcken.

Gesundheitliche Vorteile von Nordic Walking für Senioren

Ein inaktiver Lebensstil, erhöhter Blutdruck und Übergewicht begünstigen die Entstehung von Demenz. Sport senkt das Risiko ebenso wie eine gesunde Ernährung und geistiges Training. Zu den Sportarten, die sich für ältere Personen gut eignen, gehört Nordic Walking.

Das zügige Gehen an der frischen Luft fördert die Durchblutung und bringt Deinen Kreislauf in Schwung. Sport im Allgemeinen beugt der Entstehung von Arteriosklerose vor und mindert so das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.

Die gleichmäßigen Bewegungen beim Nordic Walking sorgen für eine Entspannung des Schulter- und Nackenbereichs. Die Sportart eignet sich somit als Präventionsmaßnahme gegen Osteoporose und ist perfekt für Menschen mit Rücken- und Knieproblemen geeignet.

Doch Nordic Walking bietet noch weitere Vorteile:

  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • Erhöhte Sauerstoffaufnahme
  • Hoher Kalorienverbrauch
  • Verbesserte Kondition
  • Verbesserung des Gleichgewichtssinns
  • Leicht erlernbare Lauftechnik
  • Verbesserte Lebensqualität

Verbesserte Kondition bedeutet weniger Stürze

Beim Nordic Walking werden rund 90 Prozent Deiner Körpermuskulatur aktiviert. Das kostet viele Kalorien und hilft dabei, überflüssige Pfunde zu verlieren. Eine Stärkung der Muskulatur erfolgt vor allem im Gesäß-, Bein-, Schulter-, Rücken- und Hüftbereich. Dadurch verbessert sich Deine Kondition deutlich.

Regelmäßige Nordic Walking Ausflüge tragen dazu bei, die Mobilität im Alter zu erhalten und die Beweglichkeit zu verbessern. Neben den Muskeln trainiert das Walken auch die Koordination und den Gleichgewichtssinn. Das ist die ideale Sturzprophylaxe.

Allgemein lässt sich die Lauftechnik leicht erlernen. In geselliger Runde macht das Nordic Walking besonders viel Spaß. Du knüpfst schnell Kontakte, bist viel an der frischen Luft und tust Deiner Gesundheit etwas Gutes. Dadurch steigert sich auch die Lebensqualität im Alter.

Worauf sollten ältere Menschen beim Nordic Walking besonders achten?

Obwohl Nordic Walking zu den risikoärmsten und schonendsten Sportarten gehört, ist es dennoch sinnvoll, bei Vorerkrankungen vor Beginn des Trainings einen Arzt zu konsultieren. Dieser kann am besten abschätzen, was Du Dir zumuten kannst und was nicht. Das gilt für orthopädische Probleme ebenso wie für Kreislauferkrankungen und andere Leiden.

Mit dem Nordic Walking anfangen – So geht’s!

Es ist nie zu spät, mit dem Nordic Walking anzufangen. Selbst viele rüstige Senioren jenseits der 80 greifen noch regelmäßig zu den Stöcken. Wichtig ist der Wille zur sportlichen Betätigung – also die passende Motivation.

Um der Aufschieberitis vorzubeugen, vereinbarst Du am besten einen festen Termin für das Training. Vielleicht finden sich ja ein paar Freunde, die auch mitmachen.

Um Haltungsschäden, Überlastungen und Verspannungen vorzubeugen, ist es wichtig, das Nordic Walking bei einem kompetenten Trainer richtig zu erlernen.

Nordic Walking ist eine vor allem bei Senioren sehr weit verbreitete Trendsportart mit einem dementsprechend umfangreichen Kursangebot. Informationen über Nordic Walking Kurse speziell für Ältere gibt es zum Beispiel hier:

  • Krankenkasse
  • Seniorenheim
  • Seniorenclub
  • Volkshochschule
  • Sportverein

Diese Ausrüstung brauchst Du fürs Nordic Walking

Die wichtigsten Utensilien sind natürlich die Nordic Walking Stöcke. Diese verfügen über ein spezielles, auf die typischen Bewegungsabläufe abgestimmtes Schlaufensystem. Die Länge entspricht in etwa zwei Drittel Deiner Körpergröße, wobei auch die Beinlänge ausschlaggebend ist. Mehr Infos über die richtige Stocklänge erhältst Du im verlinkten Artikel.

Benutze bitte immer nur richtige Nordic Walking Stöcke und verzichte auf Ausweichmodelle. Skistöcke sind zum Beispiel völlig ungeeignet, auch wenn sie ähnlich aussehen.

Beim Nordic Walking trägst Du idealerweise passende Walkingschuhe. Wenn Du keine hast, dann reichen für den Anfang auch Laufschuhe vollkommen aus. Bedenke jedoch, dass diese auf die Bewegung beim Joggen ausgelegt sind und nicht auf die beim Walken.

Die richtige Technik lernen

Damit das Nordic Walking möglichst gelenkschonend vonstattengeht, ist das Beherrschen der korrekten Technik sehr wichtig. Du bewegst Dich im Diagonalgang und findest mit der Zeit den richtigen Rhythmus. Ein guter Trainingseffekt ist nur bei ausreichender Schrittlänge gegeben. Wichtig ist auch der passende Einsatz der Stöcke.

Versuche die häufigsten Fehler direkt von Anfang an zu vermeiden. So stellst Du sicher, dass sie sich gar nicht erst in Deine Technik einschleichen.

Was ist die ALFA-Technik?

ALFA-Technik ist ein Begriff des Deutschen Nordic Walking Verbands. Er beschreibt die typischen Bewegungsabläufe.

  • Das A steht für die aufrechte Haltung
  • Das L für den langen Arm während des Stockeinsatzes
  • Das F für den flach auf den Boden absetzenden Stock im 60-Grad-Winkel
  • Das zweite A für die angepasste Schrittlänge, die größer ist als bei einem herkömmlichen Spaziergang

Die Technik beim Nordic Walking ist eigentlich ganz simpel. Setzt die rechte Ferse auf, dann berührt der linke Stock den Boden. Setzt die linke Ferse auf, dann hat der rechte Stock Bodenkontakt. Du positionierst die Arme locker und nur dezent angewinkelt. Mit der vorderen Hand hältst Du den Stock fest. Anschließend pendelt er lose nach hinten.

Vor allem der lange Arm ist sehr wichtig. Du bewegst Deinen Arm aus der Schulter heraus. Du richtest dabei Deinen Körper auf und vermeidest so eine gebeugte Haltung. Das ist gut für Deine Rückenmuskulatur.

Fazit: Nordic Walking – Die ideale Sportart für Senioren

Der Einstieg in das Nordic Walking ist einfacher, als Du denkst. Vor allem Senioren profitieren von dieser Sportart. Lass Dir die richtige Technik von einem erfahrenen Nordic Walker zeigen – im Idealfall von einem Personal Trainer.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 12. Januar 2021 aktualisiert.
Wer schreibt hier?

Ich heiße Thomas und betreibe den Sport Nordic Walking mittlerweile seit über 5 Jahren. Du hast Fragen oder möchtest Kritik oder Feedback abgeben? Dann kontaktiere mich doch einfach über das Kontaktformular.